Dass sich der VfL Wolfsburg aus dem Rennen um Maximilian Philipp verabschiedet hat, besorgt Michael Zorc nicht. „Es gibt sicherlich mehr als eine Anfrage für ihn“, verrät der Manager von Borussia Dortmund gegenüber den ‚Ruhr Nachrichten‘. Aus diesem Grund sei Zorc „sehr entspannt“.

Offensivspieler Philipp würde den BVB gerne verlassen, um andernorts mehr Spielzeit zu erhalten. Neben Wolfsburg soll sich zuletzt auch Eintracht Frankfurt in das Rennen um den 25-Jährigen eingeschaltet haben. Als Ablöse stehen 18 Millionen Euro im Raum.