Paul Pogba bekennt sich weiterhin nicht gänzlich zu seinem Arbeitgeber Manchester United. Nach dem 4:0-Sieg im Auftaktspiel der Premier League gegen den FC Chelsea sagte der Franzose gegenüber ‚RMC Sport‘, dass seine Zukunft im Old Trafford nach wie vor mit „einem Fragezeichen“ versehen sei. Real Madrid macht sich Hoffnungen auf eine Verpflichtung.

Schon vor Wochen hatte Pogba öffentlich erklärt, dass er die Red Devils gerne verlassen würde. Obwohl diesem Wunsch nicht stattgegeben wurde, ist der Mittelfeldspieler mit seinen Gedanken voll bei United: „Wie ich schon sagte, ich bin hier in Manchester. Ich genieße es, mit meinen Teamkollegen zu spielen und ich will immer jedes Spiel gewinnen. Ich gebe immer alles.“