Bernd Hoffmann, neuer Präsident des Hamburger SV, hat angeblich Jörg Sschmadtke als neuen Sportvorstand des wankenden Bundesliga-Dinos auserkoren. Der Ex-Kölner entgegnet auf Nachfrage der ‚Hamburger Morgenpost‘: „Unabhängig von Vereinsnamen bin ich grundsätzlich bereit für einen neuen Job.“

Im vergangenen Oktober war Schmadtkes Zeit als Geschäftsführer beim ebenfalls akut abstiegsbedrohten 1. FC Köln nach über vier Jahren beendet worden. Zuvor war der 53-Jährige bereits als Sportlicher Leiter bei Hannover 96 und Alemannia Aachen aktiv.