Der US-amerikanische Nationalspieler Jozy Altidore hatte im Januar zwei Angebote aus der Bundesliga vorliegen. „Ich hatte ein großartiges Angebot aus Lille, ein großartiges Angebot aus Bremen, aus Stuttgart, von anderen tollen Klubs“, verrät der 25-jährige Angreifer gegenüber ‚Sports Illustrated‘, „aber ich dachte die Herausforderung (in Toronto, Anm. d. Red.) ist einzigartig. In einer Stadt mit diesen Fans zu spielen und ihnen zu helfen, erfolgreich zu sein. Diese Chance war zu groß als dass ich sie verpassen könnte.

Letztlich gingen der VfB und Werder entsprechend leer aus und Altidore wechselte vom FC Sunderland zum FC Toronto in die Major League Soccer. Dort trifft er auf den Ex-Gladbacher Michael Bradley. Auch Sebastian Giovinco wechselte im Winter von Juventus Turin in die kanadische Metropole.