Hajime Hosogai wird wohl nicht zu Hertha BSC zurückkehren. Wie der ‚kicker‘ berichtet, melden die nächsten beiden Bewerber Interesse 30-jährigen Mittelfeldarbeiter der Berliner an. Dabei handelt es sich dem Fachblatt zufolge um Ex-Klub Urawa Red Diamonds und einen weiteren Klub aus der türkischen Süper Lig.

An Bursaspor war Hosogai in der vergangenen Saison verliehen. Für eine Million Euro kann Bursa den Japaner fest verpflichten. Zuletzt wollte der türkische Erstligist die Ablöse aber drücken, die ab Freitag verfällt. Auch der VfB Stuttgart und Jos Luhukay wurden mit ihm in Verbindung gebracht.