Alexander Nouri winkt womöglich ein Neuanfang in der zweiten Liga. Laut ‚Mein Werder‘ zeigen Klubs aus dem deutschen Unterhaus Interesse an dem ehemaligen Trainer des SV Werder Bremen. Ob konkrete Angebot dabei sind, sei allerdings noch nicht bekannt.

Ende Oktober war Nouri als Werder-Chefcoach entlassen worden und ist seitdem ohne Job. Stattdessen nutzt er seine Zeit als Hospitant beim Handball-Spitzenklub SG Flensburg-Handewitt. Sollte er einen neuen Job antreten, würden die Bremer sein Gehalt einsparen können. 70.000 Euro fließen monatlich auf das Konto des 38-Jährigen, sein Vertrag bei den Grün-Weißen läuft noch bis 2019.