Seit dem Abgang von Cristiano Ronaldo hat Real Madrid einiges an Torgefahr eingebüßt. 26 Treffer stehen nach 18 Ligaspielen auf dem Konto der Königlichen. Zum Vergleich: Der Tabellenführer und Erzrivale aus Barcelona traf 50 Mal ins Schwarze.

Ein neuer Knipser steht auf der Transfer-Agenda von Real Madrid also ganz oben. Informationen holte sich der spanische Rekordmeister über Harry Kane ein, berichtet die ‚as‘. Der Sportzeitung zufolge gab es vor Weihnachten einen ersten Austausch mit Tottenham Hotspur.

Die Engländer rund um Vereinschef Daniel Levy erweisen sich dabei – wie schon bei den Transfers von Gareth Bale und Luka Modric – als knallharte Verhandlungspartner. Laut ‚as‘ haben die Londoner ihren Topstürmer mit einem Preisschild in Höhe von 350 Millionen Euro versehen.

In Madrid wolle man nun die kommenden Monate und Kanes Entwicklung verfolgen, ehe Entscheidungen gefällt werden. Aktuell bringt es der Torschützenkönig von 2016 und 2017 auf 14 Treffer in 21 Premier League-Einsätzen. Kanes Vertrag läuft bis 2024.