Der FC Liverpool streckt seine Fühler nach einer neuen Offensivkraft auf. Wie ‚TyC Sports‘ aus Argentinien berichtet, haben die Reds Kontakt zum Umfeld von Paulo Dybala aufgenommen. Der Nationalspieler der Albiceleste, der bei der WM kaum zum Einsatz kam, befindet sich aktuell noch im Urlaub.

Die Reds hoffen, dass Juventus Turin nach dem Kauf von Cristiano Ronaldo auf Einnahmen aus Spielerverkäufen angewiesen ist. Bis zu 90 Millionen soll Liverpool für Dybala ausgeben wollen. Der 24-Jährige ist noch bis 2022 vertraglich gebunden.

PreisfrageFT-Meinung: Juve wird definitiv noch Stars ziehen lassen. Als Wechselkandidat gilt in erster Linie Gonzalo Higuaín, der beim FC Chelsea auf der Liste steht. Ein unmoralisches Angebot für Dybala wird man sich in Turin aber auch durch den Kopf gehen lassen.