Nachdem ein möglicher Wechsel in der abgelaufenen Transferperiode scheiterte, wird Fernando Llorente zumindest bis zur Winterpause das Trikot von Athletic Bilbao tragen. Im Januar besteht für den baskischen Klub letztmalig die Chance, noch eine adäquate Ablöse für den 27-jährigen Stürmer zu kassieren, der jüngst verlauten ließ, dass er seinen bis 2013 datierten Vertrag aller Voraussicht nach nicht verlängern wird.

Im August lag Llorente ein Angebot von Juventus Turin vor, doch der Wechsel scheiterte, da Athletic-Präsident Josu Urrutia auf die festgeschriebene Ablöse in Höhe von 36 Millionen Euro pochte. Die ‚Alte Dame‘ will im Winter einen neuen Anlauf wagen, muss allerdings mit namhafter Konkurrenz rechnen. Nach Informationen von ‚Sky Sports‘ ist der Angreifer Thema bei Manchester City und dem FC Arsenal.

Die Offensive der ‚Citizens‘ um Sergio Agüero, Mario Balotelli, Carlos Tévez und Edin Džeko genügt höchsten Ansprüchen. Trainer Roberto Mancini muss aller Voraussicht nach einen der genannten Spieler verkaufen, um Platz für Llorente zu schaffen. Die ‚Gunners‘ fahnden derweil weiterhin nach einem Nachfolger für Robin van Persie. Olivier Giroud konnte die Lücke, die der Niederländer hinterließ, bislang nicht ausfüllen. Urrutia dürfte sich ob des anstehenden Wettbietens insgeheim bereits die Hände reiben.