Die Aussage von Hans-Joachim Watzke steht in Stein gemeißelt: „Ich weiß nicht, wie oft wir noch betonen müssen, dass Robert Lewandowski in jedem Fall bleiben wird.“ Akute Sorgen, dass der Torjäger Borussia Dortmund verlassen könnte, müssen sich die Fans folglich nicht machen. Dass Lewandowski über 2013 hinaus beim BVB bleiben wird, ist allerdings nach aktuellem Stand der Dinge unwahrscheinlich.

Sein Vertrag beim Deutschen Meister ist bis 2014 datiert. Entsprechend bietet sich im kommenden Jahr letztmalig die Möglichkeit, noch Ablöse für den Polen zu kassieren. Und offenbar ist aus Lewandowskis Sicht bereits klar, dass sein Weg dann in die englische Premier League führen wird. „Ich hoffe, dass es mir gelingt, irgendwann mal dort aktiv zu sein“, verrät der 23-Jährige dem polnischen Fernsehsender ‚TVP Info‘.

Umsetzen wolle er seine Pläne in diesem Jahr allerdings noch nicht: „Derzeit bin ich BVB-Spieler. Mit den Spekulationen beschäftige ich mich nicht.“ Das Interesse großer Vereine aus England werde erst im kommenden Jahr ein Thema. Manchester City, Manchester United, Tottenham Hotspur und der FC Arsenal hatten allesamt ihre Fühler ausgestreckt.

Was die angestrebte Vertragsverlängerung betrifft, stellt Manager Michael Zorc dem Stürmer einen Freibrief aus. „Robert kann jederzeit bei uns verlängern“, sagt der BVB-Manager im ‚kicker‘. Der von den Dortmundern gewünschte neue Kontrakt soll bis 2017 laufen.