Der FC Chelsea ist auf der Suche nach stürmendem Personal auf den derzeit vom AC Mailand an den FC Sevilla ausgeliehenen André Silva gestoßen. Problem: Die Spanier wollen den Spieler nicht abgeben, solange für ihn kein Ersatz in Sicht ist. Die Lösung könnte nun passenderweise direkt aus London kommen. Die ‚Sun‘ berichtet, dass ein Tauschgeschäft mit Chelseas Álvaro Morata zur Debatte steht.

Da in dieser Saison weder Morata noch Sturmkollege Olivier Giroud die in sie gesetzten Erwartungen vollständig erfüllen konnten, dürfte der derzeitige Tabellenvierte der englischen Premier League durchaus bereit sein, den spanischen Nationalspieler ziehen zu lassen. Wie die ‚Sun‘ weiter schreibt, könnte eine Rückkehr in sein Heimatland auch für Morata selbst eine attraktive Option sein.

Weitere Optionen für Chelsea

Sollte der Deal sich zerschlagen, hätten die Blues noch weitere Eisen im Feuer. So soll es dem ‚Daily Mirror‘ zufolge gesteigertes Interesse an Real Madrids Karim Benzema geben. Zudem wurde zuletzt über ein bevorstehendes Angebot der Engländer an Paris St.Germain bezüglich Edinson Cavani berichtet. Gonzalo Higuain steht indes nicht mehr auf Chelseas Wunschzettel.

Der FC Chelsea erzielte in der laufenden Saison bislang 38 Tore. Allerdings entfallen gerade einmal sechs dieser Treffer auf die beiden in die Kritik geratenen Giroud und Morata. Kein Wunder, dass die Blues in der Offensive nachlegen wollen. Toptorjäger des Londoner Klubs in dieser Saison ist Eden Hazard mit zehn Toren.