Ashley Cole vom FC Chelsea gehört ohne Zweifel zu den besten Linksverteidigern der Welt. Am Wochenende demonstrierte der 31-jährige Abwehrspieler der ‚Blues‘ seine Klasse und erzielte den entscheidenden Treffer zum 1:0-Heimsieg gegen Stoke City. Dennoch ist derzeit nicht sicher, ob der englische Nationalspieler auch in der kommenden Saison an der Stamford Bridge auflaufen wird.

Coles Vertrag endet im Sommer 2013. Die Verhandlungen über eine mögliche Verlängerung lagen zuletzt auf Eis, da der 31-jährige eine Ausdehnung über zwei weitere Jahre fordert. Klubbesitzer Roman Abramovich will Verträge von Spielern über 30 lediglich um ein Jahr verlängern. Nichtsdestotrotz ist sich Roberto Di Matteo sicher, dass Cole im Winter ein neues Arbeitspapier unterschreiben wird. „Ich bin sehr optimistisch, dass wir bis dahin eine Einigung erzielen werden“, sagt der Trainer gegenüber ‚Sky Sports‘.

Er ist hier mittlerweile eine Legende. Ashley ist ein Musterprofi und körperlich fit. Er verhält sich immer vorbildlich“, findet der Italiener lobende Worte. Zu viel Zeit sollten sich die Verantwortlichen des Champions League-Siegers nicht lassen. Die unsichere Vertragssituation ruft zahlreiche Interessenten auf den Plan. Nach Informationen der ‚Sun‘ haben bereits Real Madrid, Paris St. Germain und Zenit St. Petersburg ihre Fühler ausgestreckt.