Manchester United hatte monatelang um Alexis Sánchez gekämpft. Im Januar 2018 war es dann endlich soweit und der Nationalspieler durfte den FC Arsenal gegen eine Ablöse von 34 Millionen Euro verlassen, um sich seinen Traum von den Red Devils zu erfüllen. Die Liaison entpuppte sich für beide Parteien dann aber eher als Albtraum.

Einen Abnehmer für den glücklosen Sánchez fand United lange nicht. Schließlich streicht der 30-Jährige im Old Trafford ein fürstliches Gehalt ein. Die wochenlangen Verhandlungen mit Inter Mailand in diesem Sommer sind nun aber offenbar doch von Erfolg gekrönt.

Laut ‚Sky Italia‘ sind sich beide Vereine einig geworden. Sánchez soll demnach für eine Gebühr von fünf Millionen Euro eine Saison lang das Trikot der Nerazzurri tragen. Eine Kaufoption oder gar eine Kaufverpflichtung soll nicht im Vertragswerk implementiert werden. Der Medizincheck könnte schon am heutigen Mittwoch über die Bühne gehen.