Englische Medien: Liverpool erhält den Zuschlag für Şahin

Englische Medien: Liverpool erhält den Zuschlag für Şahin

24.08.2012 - 11:07 Fußball England » Premier League Kommentare

Nuri Sahin wird wohl künftig auch im Verein rot tragenNuri Sahin wird wohl künftig auch im Verein rot tragen©Maxppp

Nuri Şahins Wechsel in die Premier League ist wohl endgültig beschlossene Sache. Englische Medien berichten, dass der FC Arsenal aus dem Rennen ist und der 23-Jährige stattdessen zum FC Liverpool wechselt. Die Unterschrift soll bereits am heutigen Freitag erfolgen.

Der Poker um Nuri Şahin ist angeblich beendet. Nachdem zunächst vieles auf den Wechsel des türkischen Nationalspielers zum FC Arsenal hindeutete, scheint der FC Liverpool schlussendlich das Rennen gemacht zu haben. Şahin soll laut Informationen des ‚Daily Mirror‘ am heutigen Freitag den Vertrag bei den ‚Reds‘ unterschreiben.

Liverpool-Trainer Brendan Rodgers bestätigt die Einigung mit dem ehemaligen Dortmunder und seinem Arbeitgeber Real Madrid: „Wir gehen davon aus, dass der Şahin-Deal in den nächsten 24 Stunden über die Bühne geht. Das sind großartige Neuigkeiten für den Klub, denn wir denken, dass er ein großes Talent ist, das dem Team eine Menge geben kann.“

Der Mittelfeldspieler soll zunächst auf Leihbasis für ein Jahr an die Anfield Road kommen. Sollten beide Vereine und Şahin zustimmen, könnte im kommenden Sommer aus dem Leihgeschäft ein Kauf werden.

Real-Trainer José Mourinho werden die neuesten Entwicklungen ebenfalls freuen. „Mir ist gleich, zu welchem Klub Nuri Şahin gehen wird. Ich hoffe für ihn, dass wir bald eine Lösung finden werden“, erklärte der Portugiese kürzlich. Dass er den 23-Jährigen für ein Jahr in die Obhut seines ehemaligen Kollegen Rodgers geben kann, ist aber wohl auch für Mourinho die optimale Lösung. Die beiden arbeiteten bereits beim FC Chelsea erfolgreich zusammen, Mourinho coachte die erste Mannschaft, Rodgers das Reserveteam. Lediglich der FC Arsenal und Arsène Wenger werden von dem Deal nicht besonders angetan sein.

Matthias Rudolph

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche