Englische Medien: Liverpool will Eintrachts Zambrano – Hübner dementiert

Englische Medien: Liverpool will Eintrachts Zambrano – Hübner dementiert

06.03.2013 - 16:41 Fußball England » Premier League Kommentare

Carlos Zambrano spielt eine gute BundesligasaisonCarlos Zambrano spielt eine gute Bundesligasaison©Maxppp

Carlos Zambrano ist fester Bestandteil der Viererkette von Eintracht Frankfurt. Durch seine Auftritte hat sich der Abwehrspieler in die Notizblöcke diverser Vereine gespielt. Großes Interesse bekundet angeblich der FC Liverpool. Den Hessen liegt laut Bruno Hübner jedoch keine Anfrage der Reds vor.

Der ruhmreiche FC Liverpool steckt sportlich und finanziell in der Krise. In der Premier League rangiert das Team von Trainer Brendan Rodgers auf Rang sieben und droht, die Qualifikation für das internationale Geschäft zu verpassen. Zudem hat der ehemalige englische Rekordmeister einen Schuldenberg in Höhe von umgerechnet rund 100 Millionen Euro angehäuft. Rodgers wird somit auf dem Sommertransfermarkt deutlich kleinere Brötchen backen müssen als bisher.

Gleichwohl sind die ‚Reds‘ auf der Suche nach Neuzugängen für sämtliche Mannschaftsteile. Englischen Medien zufolge soll Carlos Zambrano von Eintracht Frankfurt in der kommenden Saison die Viererkette des Traditionsklubs verstärken. „Es gibt Anfragen für ihn“, bestätigt Bruno Hübner gegenüber dem ‚Hessischen Rundfunk‘. Den Verkauf des Innenverteidigers, der laut Trainer Armin Veh „in jede europäische Spitzenmannschaft“ passen würde, schließt der Sportdirektor jedoch kategorisch aus. Eine Offerte aus Liverpool ist laut Hübner ohnehin „nicht dabei.

Zambrano wechselte im Sommer für 1,2 Millionen Euro Ablöse vom FC St. Pauli an den Main. Der 23-jährige Peruaner spielt bislang eine bärenstarke Saison und ist aus Vehs Startelf nicht wegzudenken. „Ich fühle mich wohl hier“, erklärt der Nationalspieler, für den ein Wechsel im Sommer bislang offenbar nicht zur Debatte steht.

Martin Müller-Lütgenau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche