Bis zum nächsten Sommer will sich Carlo Ancelotti eine Auszeit nehmen. Die letzten Monate seiner Amtszeit beim FC Bayern haben Spuren hinterlassen und so gedenkt der 58-Jährige, zunächst wieder die Batterien aufzuladen. Gespräche mit anderen Vereinen laufen im Hintergrund aber offenbar schon. Und bei einem Treffen soll es besonders konkret geworden sein.

So berichtet der ‚Daily Record‘, dass sich Ancelotti unlängst mit Roman Abramovich zusammengesetzt hat. Der Besitzer des FC Chelsea und sein ehemaliger Coach sollen dabei übereingekommen sein, dass Ancelotti die Blues ab der nächsten Saison wieder übernimmt. Bis dahin soll Antonio Conte, der Chelsea in der Vorsaison zum Meistertitel geführt hatte, die Geschicke leiten.

Die Überzeugung der Vereinsführung, dass Conte der richtige Mann für den Job ist, hat in den vergangenen Monaten deutlich gelitten. Der Italiener brachte einige Spieler gegen sich auf und hat in der Premier League schon 14 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze.

Schon ab Februar soll Ancelotti seinen Wohnsitz wieder nach London verlegen. Er stünde also parat, wenn Conte vorzeitig seinen Hut nehmen muss. Spätestens im nächsten Sommer soll der Ex-Bayern-Coach das Ruder an der Stamford Bridge dann wieder übernehmen. Man darf gespannt sein, ob es tatsächlich so kommt.