Früh in seiner Karriere wechselte Thomas Hitzlsperger nach England. Schon 2000 ging der damals 18-Jährige zu Aston Villa. Über den Umweg Chesterfield avancierte der schusstarke Linksfuß zum Leistungsträger und Publikumsliebling. Bis heute genießt ‚Hitz The Hammer‘ bei den Anhängern der ‚Villans‘ Kultstatus.

Womöglich bekommen die englischen Fußballfans den ehemaligen deutschen Nationalspieler bald zurück. Wie der ‚Daily Express‘ berichtet, bekundet der FC Everton Interesse an dem zurzeit arbeitslosen 30-Jährigen. Demzufolge hat David Moyes Hitzlsperger ins Visier genommen, weil Stammspieler Darron Gibson noch einige Wochen verletzungsbedingt fehlt.

Hitzlsperger wäre verfügbar. Seinen auslaufenden Vertrag beim VfL Wolfsburg hatte Felix Magath im Sommer nicht verlängert. 110 Premier League-Spiele stehen für den Mittelfeldspieler bislang zu Buche. Konkretisiert sich das Interesse von Moyes, könnten schon bald einige weitere hinzukommen.