> > Manchester City macht sich Hoffnungen auf Busquets

Manchester City macht sich Hoffnungen auf Busquets

Veröffentlicht am:

Von:

Manchester City droht auch in der laufenden Saison international frühzeitig zu scheitern. Um die Defensive zu stabilisieren, soll ein passsicherer Abräumer für die Sechserposition her. Wunschkandidat der Citizens ist Sergio Busquets vom FC Barcelona.

  • A+
  • A-
Sergio Busquets (r.) ist für seine Zweikampfstärke bekannt
Sergio Busquets (r.) ist für seine Zweikampfstärke bekannt
©Maxppp

Der FC Barcelona steht für schnelles Kombinationsspiel und regelmäßige Torfestivals. In den Lobeshymnen über die heute schon legendäre ‚Barça‘-Generation um Lionel Messi, Andrés Iniesta oder Xavi werden mitunter die Spieler vergessen, die den Offensivkünstlern den Rücken frei halten. Sergio Busquets ist einer der Arbeiter im Team der Katalanen. Einen solchen Spielertyp wünscht man sich auch bei Manchester City.

Der amtierende englische Meister streckt nach Informationen der ‚Sport‘ zum wiederholten Male seine Fühler nach dem 24-jährigen Mittelfeldspieler aus. Bereits in der Saison 2010/11, als Busquets mit Barcelona einen neuen Vertrag aushandelte, machten die ‚Citizens‘ ihm Avancen – allerdings erfolglos. Der 45-malige Nationalspieler verlängerte bis 2015, ohne dem Angebot aus England ernsthafte Beachtung zu schenken.

Da man in Barcelona an langfristigen Verträgen interessiert ist, soll Busquets seinen möglichst bald Kontrakt ausdehnen. Pünktlich zu den sich anbahnenden Verhandlungen sucht auch Manchester wieder die Nähe des Welt- und Europameisters. Da Busquets auch unter dem neuen Trainer Tito Vilanova gesetzt ist, ist davon auszugehen, dass er den Verlockungen von der Insel wohl erneut standhalten wird. Einer muss schließlich Messi & Co. den Rücken freihalten.

Spieler-Profil
BusquetsBusquets10 Spiele0 Tore
Klub-Profil
Manchester CityManchester CityENG
FC BarcelonaFC BarcelonaESP
© FussballTransfers.com 2009-2014 - Heute ist der 22.10.2014, 06.46 Uhr und Sie lesen die Seite:Manchester City macht sich Hoffnungen auf Busquets