2008 wechselte Vincent Kompany für 8,5 Millionen Euro Ablöse vom Hamburger SV zu Manchester City. Seit seinem Transfer in die Premier League stieg der Belgier bei den ‚Citizens‘ zum Kapitän auf und feierte in der vergangenen Saison die erste Meisterschaft des englischen Klubs seit 44 Jahren. „Ich identifiziere mich voll und ganz mit dem Klub“, betonte der Nationalspieler unlängst im Zuge seiner Vertragsverlängerung.

Ein Abschied von den ‚Skyblues‘ steht für Kompany nicht zur Debatte – selbst dann nicht, wenn der FC Barcelona oder Real Madrid Interesse zeigen würden. „Es würde Zeit brauchen, um bei einem neuen Klub das gleiche Niveau zu erreichen“, zitiert die englische ‚Sun‘ den 26-Jährigen, „zudem bin ich davon überzeugt, dass ich hier ebenso viele Titel gewinnen kann wie in Barcelona oder Madrid.

Abschreckend wirkt für Kompany außerdem die Strahlkraft der Superstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi: „Jeder, der bei Madrid spielt, steht in Ronaldos Schatten. Bei Barcelona ist es das Gleiche mit Messi. Ich bin sehr zufrieden damit, Kapitän bei Manchester City zu sein.“ Sein Vertrag beim amtierenden englischen Meister läuft bis 2017. Gut möglich, dass Kompany seine Karriere in der Premier League beendet: „Ich fühle mich hier zu Hause. Hier kann ich ein normales Leben leben. Ich weiß nicht, ob das in Spanien möglich wäre.