Mesut Özil steht offensichtlich kurz davor, seinen Vertrag beim FC Arsenal vorzeitig zu verlängern. Bei umgerechnet rund 250.000 Euro Wochengehalt treffen sich der deutsche Nationalspieler und die Gunners laut Informationen der ‚Sun‘. Dies entspräche einem jährlichen Salär von stolzen 13 Millionen Euro.

Özil habe in den zurückliegenden Monaten nach einem neuen Arbeitgeber Ausschau gehalten, berichtet das englische Boulevardblatt weiter. So recht fündig geworden sei der 28-jährige Linksfuß allerdings nicht. Nun läuft es ganz offenbar auf eine weitere Zusammenarbeit mit Arsenal hinaus. Die Grundvoraussetzung – die Verlängerung mit Mentor Arsène Wenger – war schon vor einigen Wochen in trockene Tücher gewickelt worden.

Heißes ThemaFT-Meinung: Gut denkbar, dass Özil bald ein neues Arbeitspapier unterzeichnet. Wirklich konkret war der Kontakt zu anderen Klubs nie. Als reiner Zehner gehört er ohnehin einer Spezies an, die so langsam ausstirbt – und bei europäischen Spitzenklubs in diesem Sommer nicht neu besetzt werden musste.