Cenk Tosun geht fortan wohl in der Premier League auf Torejagd. Nach Informationen des ‚Guardian‘ hat sich der FC Everton mit Besiktas auf einen Transfer verständigt. 22,5 Millionen Euro fließen demnach direkt nach Istanbul. Weitere 5,6 Millionen werden an erfolgsabhängige Klauseln gekoppelt.

Auf der Insel soll Tosun am 1. Januar einen Viereinhalbjahresvertrag bis 2022 unterschreiben und bei den Toffees für mehr Torgefahr sorgen. Der Tabellenneunte Everton weist mit 24 erzielten Treffern eine vergleichsweise schwache Bilanz auf. Romelu Lukakus Abgang gen Manchester United wirkt nach.

Tosun kommt mit der Empfehlung von 13 Pflichtspieltreffern in der laufenden Saison. Im Gespräch war der in Wetzlar geborene 26-Jährige zuletzt auch beim VfB Stuttgart, der stattdessen aber Mario Gómez verpflichtete. Tosun stammt aus der Jugend von Eintracht Frankfurt und ist 25-maliger türkischer Nationalspieler.