Nach dem 0:2 beim FC Chelsea am Mittwoch soll Tottenham-Stürmer Harry Kane am Boden zerstört gewesen sein, rückte die Außenseiterchance auf den englischen Meistertitel durch die Niederlage doch in etwas weitere Ferne. Heute gab es im Derby gegen den FC Arsenal nur ein 1:1-Remis. Dennoch spielen die Spurs auf Platz drei der Tabelle stehend eine erfolgreiche Saison.

Für uns ist es ein großer Erfolg, momentan unter den ersten Vier der Tabelle zu stehen, aber unser Projekt ist es, uns über viele Jahre zu verbessern und dann zu sehen, wofür es reicht“, sagte Trainer Mauricio Pochettino daher auch im Dezember und bat Fans und Spieler damit um Geduld. Doch die könnte bei Harry Kane nun aufgebraucht sein.

Der englische ‚Telegraph‘ berichtet, dass dessen Mitspieler fürchten, ihren Starstürmer zu verlieren, sollte es weder diese noch nächste Saison mit einem Titelgewinn klappen. Denn mit dann 27 Lenzen wäre der Rechtsfuß langsam aber sicher gezwungen, sich Gedanken um seine weitere Zukunft zu machen. Kane müsste ausloten, ob Tottenham weiterhin der richtige Verein ist, wenn es darum geht, die ganz großen Erfolge zu feiern.

Doch vor 2020 soll ein Kane-Abgang aus London kein Thema sein. Was danach passiert, ist derzeit völlig offen. Allen voran Real Madrid zählt zu den möglichen Interessenten. Aber endgültig ist schließlich nicht gesagt, dass Kane die Spurs für Titel wirklich verlassen muss.