Noch steht José Mourinho bei Real Madrid unter Vertrag. Das letzte Ziel des Erfolgstrainers ist der Gewinn der Copa del Rey gegen den Stadtrivalen Atlético. Seine eigentliche Mission, den Titel in der Champions League, konnte Mourinho aber nicht in die spanische Hauptstadt holen. Ab der kommenden Saison will der 50-Jährige wieder mit dem FC Chelsea um Europas Krone mitspielen.

Die Planungen für die nächste Spielzeit laufen auf Hochtouren. Spanischen Medien zufolge hat Mourinho bereits die Berater von Robert Lewandowski kontaktiert, um den Polen im Sommer an die Stamford Bridge zu locken. Der angestrebte Transfer von Radamel Falcao ist laut der ‚Sun‘ daher kein Thema mehr bei den ‚Blues‘. Auch Spekulationen, dass Mourinho seinen Mittelfeldstrategen Xabi Alonso aus Madrid mitbringt, sind dem Blatt zufolge aus der Luft gegriffen.

Vielmehr will der Portugiese auf Bewährtes aus seiner ersten Amtszeit bei Chelsea setzen. Die beiden Routiniers Frank Lampard (34 Jahre) und John Terry (32 Jahre) sollen neue Verträge beim Europa League-Finalisten erhalten. Und auch wenn Mourinho sich in diesem Fall als Romantiker outet, Neuzugänge für alle Mannschaftsteile sind fest eigeplant.