Wenn er die Möglichkeit hat, irgendwo anders zu spielen, ist es besser für ihn, uns zu verlassen“, erklärte José Mourinho unlängst und machte somit alle Hoffnungen von Nuri Şahin auf eine erfolgreiche zweite Saison bei Real Madrid zunichte. Der 23-Jährige wechselte im vergangenen Jahr für rund zehn Millionen Euro von Borussia Dortmund zu den ‚Königlichen‘, absolvierte aber bislang lediglich vier Ligaspiele für den spanischen Meister.

Unabhängig von der Personalie Luka Modrić kann Şahin die Madrilenen auf Leihbasis verlassen, um Spielpraxis zu sammeln. Nach Informationen der ‚Marca‘ verhandeln die Verantwortlichen aktuell mit dem FC Liverpool über einen möglichen Wechsel. Dem Bericht zufolge sind die ‚Reds‘ bereit, den türkischen Nationalspieler entweder auszuleihen oder ihn mit einem Vertrag inklusive Rückkaufoption auszustatten.

Neben Liverpool zeigen zudem die Tottenham Hotspurs und der FC Arsenal Interesse an dem 23-jährigen Mittelfeldspieler, der im Rahmen der US-Tour der Madrilenen auf der linken Abwehrseite zum Einsatz kam. „Für die Position hinten links haben wir lediglich Coentrão (Fábio, Anm. d. Red.) und Şahin spielt das derzeit stark”, sagte Assistenztrainer Vitor Karanka. Wohin Şahins Weg führen wird, müssen die kommenden Tage zeigen. Sein Vertrag in Madrid endet 2017.