Jürgen Klopp sieht offenbar Bedarf, seine Offensivreihe im Winter zu erweitern. Der Radiosender ‚TalkSport‘ berichtet, dass sich die Reds in „fortgeschrittenen Gesprächen“ mit dem AFC Bournemouth über den Transfer von Ryan Fraser befinden.

Die Cherries ihrerseits hoffen darauf, den Schotten ein halbes Jahr vor Vertragsende noch zu Geld zu machen. Sehr viel allerdings können sie für den 25-jährigen Schotten nicht mehr verlangen. Im kommenden Sommer wäre der 1,63 Meter kleine Außenstürmer schließlich ablösefrei auf dem Markt.

Laut ‚TalkSport‘ könnte zudem Harry Wilson in den Deal eingebunden werden. Der 22-jährige Waliser ist noch bis zum Saisonende aus Liverpool nach Bournemouth verliehen. Eine Kaufoption wurde nicht vereinbart, sodass an dieser Stelle noch Verhandlungsbedarf besteht.

PlausibelFT-Meinung: Fraser könnte für Klopp ein passender Kaderfüller sein, auch wenn das Interesse laut ‚Liverpool Echo‘ nicht so akut ist wie von ‚TalkSport‘ berichtet. In der Tat sind die Alternativen für die offensive Dreierreihe etwas rar gesät. Fraser seinerseits überzeugt in dieser Spielzeit mit drei direkten Torbeteiligungen nicht so wie noch 2018/19, als am Ende sieben Treffer und 14 Vorlagen aus 38 Ligaspielen auf dem Konto standen.