Gareth Bale und die Tottenham Hotspurs nehmen langsam aber sicher Fahrt auf. Nach zuletzt zwei Siegen in Serie konnte sich der Londoner Premier League-Klub bis auf den achten Tabellenplatz vorarbeiten und will im heutigen Auswärtsspiel bei Manchester United (18:30 Uhr) nachlegen. Bale wird auch in der Partie gegen den englischen Rekordmeister wieder im Rampenlicht stehen. Zwar verlängerte der 23-jährige Waliser seinen Vertrag an der White Hart Lane jüngst bis 2016, nichtsdestotrotz wird er immer wieder mit Real Madrid in Verbindung gebracht.

Der ‚Daily Mirror‘ berichtet unlängst, dass sich die ‚Königlichen‘ ein Vorkaufsrecht für Bale gesichert hätten. Dieses wurde im Zuge des Transfers von Luka Modrić nach Madrid vereinbart. Sollte der Mittelfeldspieler zum Verkauf stehen, könnte Real dieses Recht geltend machen und sich die Dienste des Nationalspielers für rund 55 Millionen Euro sichern. Für Bale scheint ein Wechsel ins europäische Ausland durchaus vorstellbar. „Ich habe keine Angst davor, mich bei einem anderen Verein durchzusetzen“, sagt er gegenüber dem ‚Guardian‘.

Das wäre eine gute Erfahrung für mich. Ich kann nicht genau sagen, wann es passieren wird, aber sollte ich ein Angebot erhalten, werde ich es mit angucken, falls es mein Interesse weckt“, erklärt der Superstar der ‚Spurs‘. Derzeit konzentriert sich Bale allerdings voll und ganz auf die Saison mit Tottenham und zeigt sich begeistert von André Villas-Boas. „Er hat für jeden ein offenes Ohr. Er ist zwar noch sehr jung für einen Trainer, aber er ist lernfähig und mit Begeisterung bei der Sache“, schwärmt Bale vom neuen Trainer.