Einzig die Qualifikation für die Champions League genügt den Verantwortlichen der Tottenham Hotspur nicht. Mit Großinvestitionen sollen in der Sommerpause hochgehandelte Akteure den Weg in den Norden Londons finden und in den nächsten Jahren den Meistertitel in der Premier League anvisieren.

Der ‚Mirror‘ bringt mit Fabio Coentrão einen Spieler ins Gespräch bei den ‚Spurs‘, der in ganz Europa auf dem Wunschzettel steht. Der linke Außenbahnspieler von Benfica Lissabon ist besonders beim FC Bayern München gefragt, doch einem baldigen Wechsel sprach der Portugiese genervt die Realität ab. „Ich bin genervt davon, ständig zu wiederholen, dass ich bleiben möchte“, erklärte der 23-Jährige unlängst in der portugiesischen Sportzeitung ‚A Bola‘.

Dennoch rechnen sich die Verantwortlichen Tottenhams um Manager Harry Redknapp im Werben um Coentrão gute Chancen aus. Im zentralen Mittelfeld soll ab Sommer Nationalspieler Scott Parker die Fäden ziehen. Der Kapitän von West Ham United könnte den Verein bei einem möglichen Abstieg verlassen, so die Hoffnung Redknapps.

Im Angriff steht Edinson Cavani im Fokus der ‚Spurs‘. Der Nationalstürmer Uruguays, aktuell beim SSC Neapel unter Vertrag, soll von einem Wechsel überzeugt werden, die Sizilianer im Gegenzug die Rekordablöse in Höhe von kolportierten knapp 34 Millionen Euro erhalten. ‚Spurs‘-Boss Daniel Levy hofft, mit der Summe die Konkurrenz ausschalten zu können.



Verwandte Themen:

- Coentrão räumt mit Bayern-Gerüchten auf - 08.04.2011

- ManCity: Mancini fordert 113 Mio für Transfers - 27.03.2011