Ganze 134 Einsatzminuten gewährte José Mourinho dem Mittelfeldspieler in dieser Saison. Bastian Schweinsteiger zieht nun einen Schlussstrich unter das insgesamt glücklose Kapitel Manchester United. Den Weltmeister von 2014 zieht es zum MLS-Klub Chicago Fire. Dort hat Schweinsteiger laut Informationen der ‚Chicago Tribune‘ bereits einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Während meiner gesamten Karriere habe ich immer versucht, die Möglichkeiten zu ergreifen, bei denen ich einen positiven Einfluss nehmen konnte“, sagt Schweinsteiger in einem Klub-Statement, „mein Wechsel zu Chicago Fire macht da keinen Unterschied. Ich bin überzeugt von den Plänen und der Philosophie des Vereins und möchte bei diesem Projekt helfen.

Umgerechnet rund 4,2 Millionen Euro wird Schweinsteiger künftig in Windy City einstreichen. Bei seinem neuen Team blickt man dem 32-Jährigen mit großer Vorfreude entgegen. „In der Kabine wird er ein großes Vorbild sein und als Champion auftreten“, sagt Trainer Veljko Paunovic, „er ist jemand, der das immer noch auf dem Feld zeigen kann. Außerdem wird er unseren Jungs demonstrieren, wie man sich vorbereitet, verhält, denkt und zusammenarbeitet, um ein höheres Level zu erreichen.“

Offiziell machen wird Chicago den Deal im Laufe der Woche. Schweinsteiger warte noch auf sein Visum und müsse noch den obligatorischen Medizincheck absolvieren, berichtet die ‚Chicago Tribune‘. 48 Tage lang ist der Transfermarkt in den USA noch geöffnet.

Update: Mittlerweile hat auch United den bevorstehenden Wechsel offiziell bestätigt:_