José Mourinho will seinem Dauerrivalen Pep Guardiola offenbar eins auswischen und Alexis Sánchez zu Manchester United lotsen. Wie der englische ‚Guardian‘ berichtet, hat sich The Special One in den Poker eingemischt und soll das Angebot von Manchester City deutlich überbieten.

Demnach offeriert Mourinho umgerechnet rund 28 Millionen Euro. Guardiola will für Sánchez, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, lediglich 22,5 Millionen Euro auf den Tisch legen. Als weiteres Ass legt Gegenspieler Mourinho den ausgemusterten Henrikh Mkhitaryan auf den Tisch. Arsène Wenger soll der Armenier als Sánchez-Ersatz schmackhaft gemacht werden.

Sánchez-Nachfolger schon gefunden?

Wenger verfolgt aber offenbar in Sachen Nachfolgersuche andere Pläne. Laut der englischen Tageszeitung ist Malcom von Girondins Bordeaux der Wunschspieler des Elsässers. Im Laufe dieser Woche soll es bereits zu Gesprächen mit dem Berater des 20-jährigen Brasilianers gekommen sein. Die Ablöse wird jedoch auf stolze 50 Millionen Euro taxiert.

UnwahrscheinlichFT-Meinung: Der Weg von Sánchez scheint klar. Aller Voraussicht nach wird sich der Chilene wie gewünscht den Citizens anschließen und ein Wiedersehen mit seinem früheren Barça-Mentor feiern. Der Vertrag soll bereits ausgehandelt sein. Daran wird auch das aufkeimende Interesse der Red Devils nichts ändern.