Der hünenhafte Branislav Ivanovic war so etwas wie eine Institution beim FC Chelsea. Immer wieder überraschte der Serbe seine Kritiker und schaffte es am Ende doch in die Startformation der Blues. Auf dem Weg zum englischen Titel verabschiedet sich Ivanovic nun aber in Richtung Zenit St. Petersburg.

Beim Tabellenzweiten der russischen Premier Liga unterschreibt der Routinier einen Vertrag bis 2019 inklusive einer Option auf eine weitere Spielzeit. Ob eine Ablöse fließt, ist nicht bekannt. Ivanovics Vertrag an der Stamford Bridge wäre ohnehin im kommenden Sommer ausgelaufen.

Insgesamt absolvierte der 32-Jährige 377 Pflichtspiele für Chelsea, in denen ihm für einen Verteidiger starke 34 Treffer sowie 34 Assists glückten. Seinen größten Erfolg feierte er 2012 mit dem Gewinn der Champions League in München. Zweimal holte Ivanovic darüber hinaus den Titel in der Premier League. Seinen Stammplatz verlor er in dieser Saison, als Coach Antonio Conte auf eine Dreierkette umstellte.