Am heutigen Montag läuft die Deadline ab, die Atlético Madrid seinen drei potenziellen China-Reisenden gestellt hat. Die Bosse der Colchoneros wollen wissen, wie Yannick Carrasco, Fernando Torres und Nico Gaitán zu den Offerten aus dem Reich der Mitte stehen. Alle drei haben eine Anfrage von Dalian Yifang auf dem Tisch liegen.

Nach Informationen des Radiosenders ‚Cadena COPE‘ schließt Fernando Torres einen Wechsel nach China zum aktuellen Zeitpunkt aus. Der 33-jährige Routinier wird zwar keinen neuen Vertrag über den Sommer hinaus bei Atletí erhalten, träumt aber vom Europa League-Sieg mit seinem Heimatverein.

Carrasco und Gaitán dagegen sind den Colchoneros weit weniger verbunden. Beide würden das finanziell lukrative Angebot vom Super League-Aufsteiger demnach gerne annehmen. Atlético winkt somit in zwei Fällen eine Ablöse. Alleine für Carrasco sollen 30 Millionen Euro fließen. Trainer Diego Simeone würde wohl keinem der beiden Steine in den Weg legen. Am Samstag sagte er: „Im Fußball überrascht mich nichts mehr. Wir kennen diese Möglichkeit und warten auf die Entscheidungen.“