2007 gewann der Brasilianer Kaká den Ballon d’Or. Seitdem machten Leo Messi und Cristiano Ronaldo die Vergabe des goldenen Balls unter sich aus. In diesem Jahr wird das anders sein. Doch wer ist elf Jahre nach Kaká derjenige, der die Ronaldo-Messi-Alleinherrschaft beendet?

Der französische Radiosender ‚RFI‘ hat darüber scheinbar Kenntnis erlangt. Demzufolge gibt es erste Hochrechnungen, wie die Wahl ausgehen wird. Denn zahlreiche Stimmen wurden bereits ausgezählt. Aktuell deutet sich offenbar an, dass Vizeweltmeister Luka Modric ganz oben auf dem Treppchen stehen wird.

Auf Platz zwei folgt Raphaël Varane, französischer Weltmeister und gemeinsam mit Modric Champions League-Sieger im Trikot von Real Madrid. Rang drei nimmt Kylian Mbappé von Paris St. Germain ein. Für Antoine Griezmann, immerhin Europa League-Gewinner, Weltmeister und Supercup-Sieger scheint kein Platz auf dem Podium reserviert zu sein. Gewissheit über den Ausgang der Wahl wird es aber erst am 3. Dezember geben.