Bankdrücker Ivan Raktic darf den FC Barcelona bereits im Januar verlassen. Nach einem Bericht der ‚as‘ sind die Katalanen bereit, den Kroaten bei einem passenden Angebot schon im Winter ziehen zu lassen. Seit der Verpflichtung von 75-Millionen-Mann Frenkie de Jong muss Rakitic um seinen Stammplatz und regelmäßige Spielzeit kämpfen.

Dass der 31-Jährige erst einmal in der Startelf auflaufen durfte, stößt ihm sichtlich auf. „Ich weiß nicht, was passieren wird. Ich möchte für Barça spielen und nicht nur Teil dieser Mannschaft sein“, verriet der Mittelfeldspieler zuletzt, „wenn ich sehe, dass ich nichts ändern kann, werden wir uns wieder hinsetzen und reden.“ Insgesamt absolvierte der ehemalige Schalker in der aktuellen Saison lediglich 186 Pflichtspielminuten in sechs Einsätzen.

Zuletzt wurde Inter Mailand mit Rakitic in Verbindung gebracht. Laut der ‚as‘ besteht auch Interesse aus England an dem Kroaten. Beim FC Barcelona steht der Mittelfeldspieler noch bis 2021 unter Vertrag. Im Sommer 2014 war Rakitic für 18 Millionen Euro vom FC Sevilla zu Barça gewechselt. Für die Blaugrana absolvierte er seitdem 274 Pflichtspiele (34 Tore, 37 Vorlagen).