Auch wenn Lionel Messi beim 3:1 der Argentinier gegen die DFB-Auswahl am gestrigen Mittwochabend einen Elfmeter verschoss, am Ende des Spiels stand doch wieder die Erkenntnis, dass der kleine Dribbler an einem guten Tag kaum zu stoppen ist. Normalerweise noch schwieriger beim FC Barcelona, wo Messi mit Andrès Iniesta und Xavi perfekt harmoniert.

Damit keine Zweifel darüber aufkommen, dass Messis sportliche Heimat weiterhin bei den Katalanen liegt, bastelt ‚Barça‘ offenbar an einer Vertragsverlängerung mit dem Weltstar. Nach Informationen von ‚El Mundo Deportivo‘ sollen in der Hinrunde dieser Saison erste Gespräche stattfinden, um die Rahmenbedingungen abzustecken.

Aktuell gilt Messis Kontrakt bis 2016. Die letzte Verlängerung datiert aus dem Jahr 2009. Um weitere zwei bis vier Jahre will Präsident Sandro Rosell die Zusammenarbeit ausdehnen. Langfristig strebt Barcelona an, dass Messi seine Karriere im Camp Nou beendet. Und die Chancen stehen nicht schlecht – wer kann sich schon vorstellen, dass der Argentinier, der 2000 von den Newell’s Old Boys zu ‚Barça‘ wechselte, eines Tages für einen anderen Klub auflaufen wird.