Ganz oben auf der To-Do-Liste beim FC Barcelona steht nach Informationen der ‚Marca‘ die Verabschiedung von Arda Turan. Der türkische Nationalspieler ist bei Trainer Ernesto Valverde außen vor und soll im Winter abgegeben werden. Galatasaray und Klubs aus China hoffen auf den Zuschlag. Eine Leihe ist ebenso denkbar wie ein Verkauf. Auf sein üppiges Gehalt wird der bis 2020 gebundene Turan aber nicht verzichten wollen.

Das Camp Nou verlassen könnte auch André Gomes. An dem portugiesischen Nationalspieler zeigt allen voran Tottenham Hotspur Interesse. Der ‚Sun‘ zufolge sind die Spurs bereit, umgerechnet rund 22 Millionen Euro für Gomes auf den Tisch zu legen.

Beim Thema Neuzugänge ist Yerry Mina eine Option. Der kolumbianische Innenverteidiger von Palmeiras hat schon einen Vorvertrag in Barcelona unterschrieben. Spätestens im nächsten Sommer wird er für neun Millionen Euro im Camp Nou anheuern. Sollte ein personeller Engpass entstehen, könnte Mina schon im Januar kommen.

Auch im zentralen Mittelfeld und in der Offensive würden die Blaugrana im Winter gerne nachlegen. Zu den Kandidaten zählt die ‚Marca‘ neben Leon Goretzka von Schalke 04 auch Philippe Coutinho (FC Liverpool) und Jean Michaël Seri (OGC Nizza). Bei allen drei Spielern haben die Vereine aber schon signalisiert, dass ein Transfer im Januar nicht infrage kommt. Barça muss Geduld haben. Oder andere Spieler kontaktieren.