Die Suche scheint ein Ende gefunden zu haben. Schenkt man einem heutigen Bericht der Sportzeitung ‚as‘ Glauben, hat der FC Barcelona den geeigneten neuen Rechtsverteidiger gefunden. Das Blatt berichtet, dass sich die Katalanen mit Darijo Srna über einen Wechsel im Winter einig sind. Demnach kommt der Kroate ablösefrei von Shakhtar Donetsk und unterschreibt einen Vertrag über eineinhalb Jahre.

In den vergangenen Wochen und Monaten wurden etliche Rechtsverteidiger mit Barça in Verbindung gebracht. Dort macht der umfunktionierte Sergi Roberto seine Sache hinten rechts zwar beeindruckend gut, doch Coach Luis Enrique wünscht sich ab Januar einen echten Konkurrenten für das Eigengewächs. Aleix Vidal wird diese Rolle nicht zugetraut. Mit Srna könnte der amtierende spanische Meister nun die Optimallösung gefunden haben.

Der Rechtsfuß ist zwar schon 34 Jahre alt, marschiert die Linie in Donetsk aber immer noch rauf und runter wie ein junger Hüpfer. Zudem könnte Youngster Roberto vom immensen Erfahrungsschatz des Routiniers profitieren. Und für Srna selbst würde in Richtung Karriereende noch einmal ein Traum wahr. In den kommenden Wochen werde Sportdirektor Robert Fernández den Deal unter Dach und Fach bringen, so die ‚as‘. Man könnte Barça ebenso wie Srna nur gratulieren.