Real-Spekulationen: Lahm sagt niemals nie

Real-Spekulationen: Lahm sagt niemals nie

13.06.2012 - 09:16 Fußball Spanien » Primera División Kommentare

Philipp Lahm schließt einen Wechsel nicht kategorisch ausPhilipp Lahm schließt einen Wechsel nicht kategorisch aus©Maxppp

Vergangene Woche machten in Spanien Gerüchte die Runde, wonach Real Madrid an Philipp Lahm interessiert sei. Der Nationalspieler befeuert die Spekulationen nicht, entkräftet sie jedoch auch nicht. Konkret dürfte alles erst nach der EM werden – wenn überhaupt.

Zieht man die zwei Lehrjahre beim VfB Stuttgart ab, spielt Philipp Lahm seit 15 Jahren für den FC Bayern München. Der 28-Jährige, mittlerweile zum Kapitän aufgestiegen, zählt wie Bastian Schweinsteiger zum Inventar des Rekordmeisters, ein Abschied von der Säbener Straße scheint unvorstellbar. Zumindest für die Öffentlichkeit, der Spieler selbst sieht dies offenbar anders.

Ich habe noch vier Jahre Vertrag beim FC Bayern und habe immer betont, dass ich mich in München wohlfühle. Aber ich will für die Zukunft nichts ausschließen. Ich sage dazu daher: Sag niemals nie“, kommentiert der Nationalspieler in der ‚Sport Bild‘ Gerüchte aus Spanien. Dort kursierten vergangene Woche Meldungen, wonach José Mourinho den Außenverteidiger zu Real Madrid holen möchte. Lahm könnte Álvaro Arbeloa ersetzen, der den Anforderungen bei den ‚Königlichen‘ nur unzureichend genügt.

Glaubt man der ‚Sport Bild‘, war Mourinho nach der EM-Partie der Nationalmannschaft gegen Portugal in der Kabine, um Lahm seine Wertschätzung auszudrücken. Offensichtlich beruht diese auf Gegenseitigkeit. „Er ist ein Top-Trainer, der sehr viel Erfolg hatte“, so Lahm. Dennoch dürften sich die Gerüchte frühestens nach der EURO konkretisieren – sofern Lahm und der FC Bayern tatsächlich gesprächsbereit wären.

David Hilzendegen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche