Die erste Offerte des FC Barcelona über 57 Millionen Euro hat der FC Chelsea direkt abgelehnt. Die Katalanen lassen aber nicht locker und der zweite Versuch soll nun folgen. Laut ‚Sky Sports‘ erhöht Barça sein Gebot auf umgerechnet rund 60 Millionen Euro.

Dass die Blues den flinken Offensivspieler für drei Millionen mehr ziehen lassen, darf aber bezweifelt werden. Willians Vertrag in London läuft noch bis 2020. Genau wie der von Eden Hazard. Und weil der Belgier heftig von Real Madrid umworben wird, dürfte die Freigabe für Willian nicht allzu leichtfertig erfolgen.

Auch Manchester United hat ein Auge auf den Rechtsaußen der Seleção geworfen. Einen konkreten Vorstoß hat José Mourinho aber noch nicht unternommen. Womöglich spart er sich die Mühe angesichts von Chelseas Schmerzgrenze, die bei satten 80 Millionen Euro liegen soll.