Dass Marco Asensio ein außergewöhnliches Ballgefühl in seinem linken Fuß hat, ist kein Geheimnis. Real Madrid kann sich wirklich glücklich schätzen, den spanischen Nationalspieler für schlappe 3,5 Millionen Euro bekommen zu haben. Sollten die Königlichen Asensio eines Tages zu Geld machen wollen, winkt ein schier unglaubliches Transferplus.

Der spanische Journalist Eduardo Inda verrät: „Dieses Jahr ging eine Offerte über 180 Millionen für Asensio vom FC Liverpool ein.“ An einen Verkauf dachten die Madrilenen aber keine Sekunde, denn der Youngster war und ist als Nachfolger von Cristiano Ronaldo eingeplant.

Eine Rolle, die Asensio bislang noch überfordert. Erst ein Tor und drei Assists stehen in dieser Spielzeit in 13 Ligaspielen zu Buche. Die Konkurrenz wird dies laut Inda aber nicht davon abhalten, in Zukunft weiter um den Freistoßexperten zu buhlen: „Klopp ist verliebt in diesen Spieler und wird es im nächsten Sommer wieder versuchen.“

UnwahrscheinlichFT-Meinung: 180 Millionen sind ein Pfund. Doch die aktuelle Saison zeigt: Real muss den Kader eher verstärken anstatt einen Hoffnungsträger zu Geld zu machen. Angesichts des bis 2023 laufenden Vertrags ist ein baldiger Wechsel von Asensio darum unwahrscheinlich.