Eigentlich wollte der FC Barcelona Íñigo Martínez als weiteren Innenverteidiger an Bord holen. Wie so vieles in diesem Sommer klappte aber auch die Verpflichtung des 26-jährigen Spaniers von Real Sociedad San Sebastián am Ende nicht. Im Winter soll nun ein anderer Abwehrspieler den Weg ins Camp Nou finden.

Nach Informationen der ‚Mundo Deportivo‘ wurde hinter den Kulissen bereits der Transfer von Yerry Mina in die Wege geleitet. Mit Palmeiras haben die Katalanen eine Art Vorverkaufsvertrag geschlossen. Neun Millionen Eure werden für den 22-jährigen Kolumbianer demnach im Januar fällig. Sollte Barça den Transfer erst für den kommenden Sommer abschließen, steigt die Ablöse auf zehn Millionen.

Bedarf hat Ernesto Valverde aber wohl eher schon für die Rückrunde. Mit Gerard Piqué, Samuel Umtiti und Javier Mascherano stehen nur noch drei Innenverteidiger von Barça-Format im Kader. Thomas Vermaelen soll eigentlich nur im Notfall eingesetzt werden. Der Brasilianer Marlon (zwei Jahre an Nizza verliehen) und Jérémy Mathieu (Sporting Lissabon) haben die Hafenstadt verlassen.