Neymar und Real Madrid – die Gerüchte um einen Wechsel des teuersten Spielers aller Zeiten wollen partout nicht abreißen. Waren die Meldungen dazu bislang aber eher spekulativ und vage, geht die ‚Mundo Deportivo‘ – pünktlich zum heutigen Champions League-Schlager Real gegen Paris St. Germain – nun in die Vollen. Das spanische Blatt will herausgefunden haben, dass Neymar 2019 sicher bei den Königlichen unterschreiben wird.

Demnach soll Neymar im Anschluss an die kommende Saison in die spanische La Liga zurückkehren, zwei Jahre nach seinem blockbusterreifen Rekordtransfer in die französische Hauptstadt. Diese zwei Jahre müssen offenbar dann auch reichen für den brasilianischen Superstar, dem nachgesagt wird, dass ihm der Lebensstil in Spanien eher entgegenkommt.

Neymar als Ronaldo-Nachfolger

Das Leben im wärmeren Spanien, genauso aber auch die größere sportliche Herausforderung in La Liga im Vergleich zur Ligue 1. Und schließlich, als drittes Motiv, die Tatsache, dass Real allmählich die Wachablösung von Cristiano Ronaldo vorbereiten will. Der fünfmalige Weltfußballer leistet sich aktuell nach langer Zeit mal wieder eine eher schwächere Saison.

Nicht so wie Neymar, der mit 44 Scorerpunkten in 27 Spielen auftrumpft, ganz so wie man es vom portugiesischen Superstar über Jahre gewohnt war. 35 Jahre alt wäre Ronaldo im Sommer 2019 – ein stattliches Alter für einen Flügelstürmer, der wie kein Zweiter von seiner herausragenden Athletik zehrt.

FT-Meinung: Ein kühner Vorstoß, den die ‚Mundo Deportivo‘ mit ihrer Meldung wagt. Mit Sicherheit werden die Spanier dabei auch vom Aufeinandertreffen der beiden Giganten am heutigen Champions League-Abend inspiriert sein. Nach wie vor muss ein derartiges Szenario jedoch mit einem großen Fragezeichen versehen werden.