Es schien bei Eden Hazard nur um eine Frage zu gehen: Bleibt er bei Chelsea oder wechselt er doch zu Real? Doch nun tritt auch der FC Barcelona auf den Plan. Wie die spanische ‚Sport‘ berichtet, erwägen auch die Katalanen, ob sie ein Angebot für den Belgier abgeben sollen. Man sei auf der Suche nach einem Königstransfer beim amtierenden spanischen Meister und der 27-Jährige passe ins Profil.

Gleichzeitig bekräftigt Hazard seine Begeisterung für Real: Auch ohne sein großes Vorbild Zinedine Zidane bleiben die Königlichen sein sehnlichster Wunsch: „Zidane ist jemand ganz Besonderes, klar, aber ich denke, dass jeder von Real träumt. Mit oder ohne Zidane, das weiße Trikot ist besonders“, sagte er dem Fernsehsender ‚beIN Sports‘.

Dabei ist nicht zu vergessen, dass der Belgier noch bis 2020 beim FC Chelsea unter Vertrag steht: „Das blaue Trikot von Chelsea steht mir allerdings auch gut, es würde mich nicht stören, zu bleiben“, sagt der 27-Jährige. „Erstmal gibt es ohnehin nur die WM. Wie ich schon mindestens hundert Mal gesagt habe, bin ich Stand heute bei Chelsea und niemand hat mir ein Angebot gemacht.“ Möglich, dass sich das nach seinen Leistungen bei der WM – und seinen Worten – demnächst ändern wird.

Name droppingFT-Meinung: Transfergerüchte in Spanien sind immer auch Scharmützel zwischen dem Real- und dem Barça-Lager. Genau darum geht es höchstwahrscheinlich auch hier – wobei sich wohl jeder Topklub, der Hazard zuletzt hat spielen sehen, mit einer möglichen Verpflichtung beschäftigt.