Weder Inter Mailand noch Mauro Icardi selbst sind an einem Transfer des Angreifers im Januar interessiert. Die Bemühungen von Real Madrid verlaufen dementsprechend im Sande. Knapp einen Monat vor Öffnung des Transferfensters konzentrieren sich die Königlichen nun offenbar auf ein anderes Ziel.

Laut dem Onlineportal ‚OKdiario‘ wünscht sich Zinédine Zidane die Ankunft von Alexis Sánchez. Der Chilene wird den FC Arsenal spätestens im Sommer verlassen. Einige Interessenten würden aber gerne schon ein halbes Jahr vor Ablauf des Kontrakt zuschlagen. So offenbar auch Real Madrid.

Dem Bericht zufolge sprechen aus Sicht der Madrilenen drei Gründe für die Verpflichtung von Sánchez. Zum einen ist der 28-Jährige vielseitig einsetzbar und könnte bei einem personellen Engpass sämtliche Positionen im Dreiersturm besetzen. Mit einer geschätzten Ablöse von 20 bis 25 Millionen Euro wäre der Südamerikaner zudem verhältnismäßig günstig zu haben. Auch Anpassungsprobleme müsste Real nicht befürchten. Schließlich spielte Sánchez für den FC Barcelona schon drei Jahre in La Liga.