Während der FC Chelsea um eine Vertragsverlängerung mit Eden Hazard kämpft, hat sich dieser angeblich schon mit Real Madrid auf einen Wechsel ins Estadio Santiago Bernabéu geeinigt. Dies berichtet der Radiosender ‚Onda Madrid‘. Weiter heißt es, dass einzig noch die Ablöse mit Chelsea ausgehandelt werden muss.

Die Engländer verlangen bei einem Wechsel im kommenden Sommer 170 Millionen Euro für Hazard. Eine happige Summe, wenn man bedenkt, dass der Kontrakt des Linksaußen schon ein Jahr später ausläuft.

Real würde den Preis gerne drücken, indem man Mateo Kovacic im Gegenzug dauerhaft ziehen lässt. Der kroatische Mittelfeldspieler ist bis Saisonende an die Blues verliehen. Chelsea hat durchaus schon signalisiert, den 24-Jährigen halten zu wollen.

Heißes ThemaFT-Meinung: Hazard würde Real nicht absagen und die Madrilenen brauchen neue Topspieler. Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass der Transfer früher oder später über die Bühne geht.