Im zweiten Anlauf soll es klappen: Real Madrid will im Sommer einen erneuten Vorstoß bei David de Gea wagen. Und angeblich sind die Königlichen bereit, den Ablöse-Rekord für Torhüter zu brechen. Der Keeper von Manchester United ist dem amtierenden Champions League-Sieger laut einem Bericht der ‚Sun‘ 72 Millionen Euro wert.

Gianluigi Buffon ist auch 16 Jahre nach seinem Wechsel vom AC Parma zu Juventus Turin der teuerste Torwart der Historie. 52 Millionen Euro zahlte Juve damals. Bricht de Gea im Sommer diesen Rekord?

Gerüchte um Real und den spanischen Schlussmann halten sich seit Monaten hartnäckig. Mit Keylor Navas, der solide, aber nicht überragend in Erscheinung tritt, ist man grundsätzlich zufrieden. Ein Upgrade wäre de Gea aber zweifellos.

Schon im Sommer 2015 hatte sich Real um Uniteds Nummer eins bemüht. Der Deal scheiterte am Deadline Day wegen zu spät eingereichter Unterlagen. Alternativ stehen dem Vernehmen nach Bernd Leno (Bayer Leverkusen) und Thibaut Courtois (FC Chelsea) auf der königlichen Torwart-Liste. Ein Wechsel zwischen den Pfosten des Bernabéus könnte sich anbahnen.