Für Luka Modrić verläuft der Start bei Real Madrid durchwachsen. Im Starsensemble der ‚Königlichen‘ pendelt der Kroate zwischen Startelf und Auswechselbank. Nach dem starken Auftritt von Mesut Özil im ‚Clásico‘ gegen den FC Barcelona droht Modrić in den kommenden Wochen die Rolle als Reservist. Dennoch ist er glücklich, den Schritt zu Real gewagt zu haben.

Das Umfeld beim Traditionsklub gefällt dem 27-Jährigen derart gut, dass er einen ehemaligen Teamkollegen von den Tottenham Hotspurs in die spanische Hauptstadt locken will. „Bale sollte bei Real Madrid spielen und ich hoffe, dass er kommt“, erklärt Modrić gegenüber der walisischen ‚BBC‘. Die Rede ist von Gareth Bale, dem schnellen Linksfuß der ‚Spurs‘.

Ganz abwegig ist die Hoffnung des Spielmachers nicht – trotz Bales Vertragsverlängerung an der White Hart Lane im vergangenen Juni. Im Zuge des Wechsels von Modrić Richtung Madrid vereinbarten die beiden Klubs eine Kooperation, die auch künftige Transfers einschließt. Demnach hätte Real als erster Verein die Option, Bale zu verpflichten, wenn die ‚Spurs‘ dazu bereit wären.

Es wäre unglaublich und ich bin überzeugt, er könnte einen Platz im Real-Team ergattern“, drückt Modrić seine Vorfreude aus. Ob der Wunsch des kroatischen Nationalspielers Wirklichkeit wird, bleibt abzuwarten. Geldsorgen plagen Tottenham nicht.