Die Trainerfrage bei Real Madrid scheint vorerst geklärt. Nach Informationen der ‚Mundo Deportivo‘ haben die Königlichen beim spanischen Fußballverband Real Federación Española de Fútbol die nötigen Unterlagen eingereicht, um Interimscoach Santiago Solari zur dauerhaften Lösung im Bernabéu zu installieren.

Offen sei nun lediglich die Frage, ob der 42-jährige Argentinier nach der laufenden Saison abgelöst wird oder auch danach auf der königlichen Bank Platz nehmen darf und einen langfristigen Vertrag erhält. Messen wird man Solari an Titeln. Bislang ist seine Weste weiß: Alle vier Spiele konnte Real unter seiner Leitung gewinnen.

Solari, zuvor für das B-Team verantwortlich, trat am 29. Oktober die Nachfolge von Julen Lopetegui an, der seinerseits erst zu Saisonbeginn in Madrid übernommen hatte. 15 Tage blieben den Klubverantwortlichen in der Folge Zeit, um über Solaris Zukunft zu entscheiden. Eine offizielle Bestätigung aus der spanischen Hauptstadt wird vermutlich nicht mehr lange auf sich warten lassen.