Manchester United, der FC Chelsea und Borussia Dortmund wurden bereits vor einigen Wochen mit Erling Haaland in Verbindung gebracht. Dem BVB wurden sogar besonders gute Chancen auf die Verpflichtung des 1,94 Meter großen Sturmtanks zugerechnet. Nun schaltet sich aber der nächste namhafte Klub in das Rennen ein.

Nach Informationen der ‚as‘ ist man bei Real Madrid auf Haaland aufmerksam geworden. Der 19-Jährige würde optimal zur Transferstrategie der Königlichen passen, die darauf abzielt, die größten Talente schon frühzeitig unter Vertrag zu nehmen. Für Rodrygo (18) und Vinícius Júnior (19) legte Real zuletzt insgesamt 90 Millionen Euro hin. Auch in Takefusa Kubo (18), Federico Valverde (21) und Martin Ödegaard (20) setzt man große Hoffnungen.

ScoutingFT-Meinung: Bis 2023 ist Haalang noch in Salzburg gebunden. Der Kampf um das Ausnahmetalent ist aber schon jetzt in vollem Gange. In Madrid dürfte der Name diskutiert werden, da Karim Benzema (31) nicht mehr ewig zur Verfügung stehen wird. Haaland deutete allerdings bereits an, dass er vor allem dem englischen Fußball zugetan ist.