Einmal im Jahr listet die renommierte französische Zeitung ‚France Football‘ die Einkünfte der bestverdienenden Fußballer weltweit auf. Neben den Gehältern werden auch die Einnahmen aus Werbeverträgen oder sonstigen Nebenverdiensten eingerechnet. Ganz oben an der Spitze stehen – wie sollte es anders sein – Leo Messi und Cristiano Ronaldo.

Die beiden Über-Fußballer dieser Zeit weisen auch den in Frankreich mit einem Mega-Vertrag ausgestatteten Neymar in die Schranken. Hinter dem Trio folgt dann lange nichts. Auf Rang vier liegt Gerard Piqué vom FC Barcelona, der "nur" etwas mehr als die Hälfte kassiert im Vergleich zu seinem brasilianischen Ex-Mitspieler.

Top-Verdiener aus Deutschland ist Toni Kroos mit einem Jahreseinkommen von 28,2 Millionen Euro. In der Bundesliga liegt Thomas Müller vorne. Gefolgt von seinen Bayern-Kollegen Robert Lewandowski und Manuel Neuer.

1. Lionel Messi (FC Barcelona) – 126 Millionen Euro

2. Cristiano Ronaldo (Real Madrid) – 94 Millionen Euro

3. Neymar (Paris St. Germain) – 81,5 Millionen Euro

4. Gareth Bale (Real Madrid) – 44 Millionen Euro

5. Gerard Piqué (FC Barcelona) – 29 Millionen Euro

6. Toni Kroos (Real Madrid) – 28,2 Millionen Euro

7. Sergio Ramos (Real Madrid) – 27,5 Millionen Euro

8. Zlatan Ibrahimovic (LA Galaxy) – 26,8 Millionen Euro

9. Antoine Griezmann (Atlético Madrid) – 26 Millionen Euro

9. Luis Suárez (FC Barcelona) – 26 Millionen Euro

...

15. Thomas Müller (FC Bayern) – 23 Millionen Euro

17. Robert Lewandowski (FC Bayern) – 22,2 Millionen Euro

20. Manuel Neuer (FC Bayern) – 20,8 Millionen Euro