Und täglich grüßt das Murmeltier. Robin van Persie bestimmt aktuell die Gerüchteküche des internationalen Transfermarkts. Fast alle europäischen Topklubs stehen Schlange, um den Stürmer vom FC Arsenal in diesem Sommer zu verpflichten. Der 28-jährige Niederländer gab unter der Woche bekannt, dass er seinen bis 2013 datierten Vertrag nicht verlängern werde. Für die ‚Gunners‘ besteht somit in diesem Sommer letztmalig die Chance, noch einen Ablöse für ihren Kapitän zu kassieren.

Neben Manchester United, Manchester City sowie Juventus Turin zeigt nach Informationen der spanischen ‚Sport‘ auch der FC Barcelona Interesse an van Persie. Dem Bericht zufolge könnten die Blaugrana den Transfer des niederländischen Nationalspielers allerdings nur finanzieren, wenn sie zuvor Spieler abgeben. Präsident Sandro Rosell gab unlängst das Transferbudget der Katalanen bekannt. Von den genannten 40 Millionen Euro hat ‚Barça‘ bereits 14 Millionen in Jordi Alba vom FC Valencia investiert.

Um die kolportierten 30 Millionen Euro für van Persie zahlen zu können, planen die Verantwortlichen laut ‚Sport‘ den Verkauf von Stürmer David Villa. Der 30-Jährige, der noch Vertrag bis 2014 hat, kann Barcelona offenbar bei entsprechendem Angebot verlassen. Paris St. Germain und Juventus Turin zeigen allem Anschein nach Interesse an dem spanischen Nationalspieler, dessen Ablöse auf rund 25 Millionen Euro geschätzt wird. Ob dieses Szenario mehr ist als bloße Spekulation, müssen die kommenden Wochen zeigen.